Eine Stadt in der Stadt – Revitalisierung Kloster Grünhain

Historische Liebhaberimmobilie mit nachhaltiger Rendite

Generationsübergreifendes Wohnen
im historischen Ambiente

Klosteramtshaus, Klostergarten,
Ateliers, familienfreundliches Wohnen und Seniorenzentrum

Das Kloster in Grünhain war das reichste seiner Art in Deutschland und gilt als eines der Zentren der Besiedlung des Erzgebirges. Fast auf allen wirtschaftlichen Gebieten, beginnend im Agrarbereich bis hin zum Bergbau und der Erzbearbeitung, hat es die Entwicklung mitbestimmt. Darüber hinaus verfügte es über eine der bedeutendsten Bibliotheken des Erzgebirges. Die Zisterzienser – „Der weiße Konzern“ – erbauten es an der alten Salzstraße, genau in der Mitte des Weges von Zwickau nach Böhmen inmitten einer kleinen, sonnigen Senke mit angenehmen, mildem Mikroklima. Südlich von Leipzig gelegen im landschaftlich reizvollen sächsischen Westerzgebirge, befindet es sich direkt im Zentrum des Ortes Grünhain-Beierfeld. Heute ist es ein einzigartiges historisches Baudenkmal und zum Teil erhalten mit dem Amtshaus aus dem Jahre 1832, Nebengebäuden, einem großen Klostergarten und der imposanten Klostermauer. Die Projektierungsgruppe „Kloster Grünhain“ bietet Bürgern, Anlegern, Investoren und Mietern mit Fertigstellung 2019 bis 2020 lukrative Investitionsmöglichkeiten:

  • Langfristig lohnende Investitionen, besonders auch durch Steuervorteile aufgrund des Denkmalschutzes. Beteiligung an der Revitalisierung der Klosteranlage.
  • Sanierung und Bewahrung dieses geschichtsträchtigen Klosters unter Einbeziehung nachhaltiger Nutzungskonzepte mit Eigentumswohnungen, Gewerbeeinheiten, Seniorenzentrum, Kloster- und Kräutergarten.
  • Verlässliche Partner mit der Stadt Grünhain-Beierfeld als Eigentümer und Stellung der Geschäftsführung.
  • Projektentwicklungsgesellschaft mit Expertenwissen und langjähriger Erfahrung in der Entwicklung denkmalgeschützter Objekte.
  • Absicherung der Einlagen über Grundbucheintrag.
  • Zugesichert Darlehenszins mit zur Zeit 3,5%, wo anwendbar Denkmal AfA!
  • Vielfältige Abschreibungsmöglichkeiten und Steuervorteile bei Grundsteuer, Herstellungs- und Erhaltungskosten.
  • KfW-Fördermittel für energieeffizientes Bauen und Sanieren.
  • Mitgestaltung für Anleger, Käufer und Mieter zu Beginn der Konzeptphase möglich.

Klosterbaustein

Gestalten Sie mit

Potenzielle Käufer, Mieter, regionale und überregionale Investoren haben je nach individueller Anlagementalität diese lukrative Möglichkeiten:

Rendite Kloster

Rendite

Mittelfristige (2 – 4 Jahre) Bereitstellung von Kapital: Anlagevolumen ab 20.000 € mit einer Verzinsung ab 3,5 % jährlich.

stille Beteiligung Klosteranlage

Stille Beteiligung

Geeignet für Gesellschafter der jeweiligen Projektgesellschaft mit gleichberechtigter Gewinnbeteiligung und Verzinsung des zur Verfügung gestellten Kapitals: mittelfristige Kapitalanlage 2 – 4 Jahre, Mindestanlagevolumen 100.000 €.

Kauf von Einheiten

Kauf von Einheiten

Durch eine langfristige Investition – den Kauf von Einheiten oder Objekten. Bei dieser Investitionsform wird das eingebrachte Kapital über Grundbucheintragungen am jeweiligen Objekt abgesichert.

Generationsübergreifendes Wohnkonzept

barrierearme Wohnungen im Klostergarten

Nach der Revitalisierung der gesamten Klosteranlage werden junge Familien als auch Senioren in einer spannenden Kombination aus historischen Gemäuern und modernen Neubauten leben. Nachhaltigkeit wird bei der Rettung des unwiederbringlichen Denkmalerbes groß geschrieben. Das generationsübergreifende Wohnkonzept ermöglicht in privaten Einheiten „Hilfe zur Selbsthilfe“. Die Vorteile dieser Lebensform sind umfassend und setzen sich zusammen aus:

Unwiederbringliches Denkmalerbe retten – nachhaltige Gebäudenutzung generieren – profitable Investitionen tätigen. Das Mehrgenerationenkonzept inmitten des ehrwürdigen Klostergemäuers bereichert gegenseitig und regt das Miteinander in der Nachbarschaft nachhaltig an. „Wir gehen ins Kloster“ – egal, ob junger Fast-Dreißiger mit Frau und Kind oder Seniorin ab Mitte 60. Das verfügbare Areal besteht aus mehreren Bestandsgebäuden und Freiflächen und ist von einer hochaufragenden Mauer umgeben. Die Gesamtliegenschaft umfasst 40.000 Quadratmeter mit Klostergarten, Freilichtbühne und circa 9.780 m² archäologischem Schutzgebiet.

Lageplan Kloster

Wohnen im stilvollen Ambiente

Filmbeitrag

Eine gute Investition in Denkmalschutz

Beitrag über den Erhalt der Klosteranlage in Grünhain-Beierfeld.

Klosterbaustein

Leben im historischen Ambiente
in Kombination mit moderner Architektur

Interesse geweckt

Revitalisierung

Unwiederbringliches Denkmalerbe Retten

Nachhaltige Gebäudenutzung generieren

Profitable Investitionen tätigen

In Zusammenarbeit

Für den Erhalt des Kloster in Grünhain-Beierfeld setzen sich folgende Unternehmen und Vereine ein: